Wildes Holz – Grünholzschnitzen

Kursangebot am Freitag, 17. September; 16 bis 19 Uhr

Generationenübergreifendes Angebot für Familien mit Kindern (ab 7 Jahre, in Begleitung Erwachsener) sowie interessierte Erwachsene; in Kooperation mit der Heinz Sielmann Stiftung, Duderstadt.

Unter Anleitung machen wir uns mit Messern und anderen einfachen Werkzeugen an die Arbeit und schnitzen schöne, brauchbare Werkstücke. Aus leicht zu verarbeitender Hasel, Weide und Holunder entstehen Deko, Besteck und Schmuck. Alle eigenen Werkstücke können mitgenommen werden.

Kosten: Das Angebot wird aus dem EU Förderprojekt „Transparenz schaffen“ unterstützt und ist deshalb kostenfrei. Es werden lediglich Materialkosten von 1,50 € pro Person erhoben.

Anmeldungen: bevorzugt per Mail unter friedlandgarten@leb.de; Anmeldeschluss: 14. September..

Sensenkurs

Das Mähen mit der Sense ist nicht nur faunaschonend und sehr effektiv, sondern auch leise und gesund. Am 23. Juli von 17 bis ca. 20 Uhr gibt Sensenlehrer René Kunze eine gründliche Einführung in diese traditionelle Mähtechnik. Wir erlernen die individuelle Einstellung der Sense, das Wetzen und Dengeln, die kräftesparende Handhabung und üben uns im Mähen auf freier Fläche und zwischen Sträuchern.

Der Teilnahmebeitrag in Höhe von 15 € kommt dem Projekt Streuobstwiese der Hennebergschule, Göttingen, zugute. Darüber hinaus freuen wir uns über Spenden für den FriedlandGarten.

Anmeldungen unter E-Mail: friedlandgarten@leb.de

Sensenlehrer René Kunze verleiht dem Sensenblatt mit einem nassen Schleifstein den letzten Schliff.